Die Fiori Apps sind über ein Frontend steuerbare SAP UI5 Applikationen. Diese kommunizieren über OData Services direkt mit dem SAP CAR Backend. Über das SAP Fiori Launchpad können diese entsprechend aufgerufen werden.

Welche UDF-Fiori Apps gibt es?

Für UDF werden standardmäßig drei FIORI Apps zu Verfügung gestellt, die die Analyse, Erzeugung und Konfiguration von Forecasts erleichtern und veranschaulichen:

Analyze Forecast (aktuell in Version 2) / Prognose analysieren

Manage Demand Influencing Factors / Bedarfseinflussfaktoren verwalten

Adjust Forecast / Prognose anpassen

Die einzelnen Apps werden im Folgenden näher erläutert:

Analyze Forecast / Prognose analysieren

Die App „Prognose analysieren“ erlaubt eine Visualisierung der durch UDF berechneten Umsatz-, Modellierungs und Prognosedaten.

Wenn entsprechende Jobs über den „Schedule Model and Forecast“ / „Modellierung und Prognose planen“ Service ausgeführt wurden (Modellierung, Prognose oder die Berechnung hierarchischer Prioren), können Ergebnisse hierzu in dieser App angezeigt werden.

Die App gibt einen tieferen Einblick in die BEFs, welche in die modellierten und prognostizierten Absatzzahlen eingeflossen sind. Es steht eine breite Palette von Filteroptionen zur Verfügung, um das entsprechende Zeitreihendiagramm anzuzeigen. Als Zeitreihenquellen können hier Daten über POS_TS (Tages- oder Wochengenau) oder aus SY_TS (Wochengenau) bezogen werden.

Das erstellte Zeitreihendiagramm zeigt den tatsächlichen, den korrigierten und den modellierten Absatz aus der Vergangenheit, zusammen mit der zukünftigen Prognose und falls verfügbar, inklusive der manuell angepassten Prognosewerte. Damit können Istumsatzmengen mit den manuell angepassten Umsatzmengen verglichen werden. Analysieren Sie Daten aus Produktionsaufträgen und aus Diagnoseaufträgen. Gehen Sie ins Detail oder analysieren Sie die Daten auf verschiedenen Aggregationsebenen. Mit einem Klick können zusätzlich eine Vielzahl von statistischen Kennzahlen für jedes Produkt angezeigt werden.

Zusätzlich kann die Dekompositionsansicht gewählt werden, hier sind die den modellierten und prognostizierten Absätze nach BEFs aufschlüsselt. Hier kann sowohl nach einzelnen BEFs gefiltert werden als auch die Ansicht tages- oder monatsgenau angepasst werden.

Manage Demand Influencing Factors / Bedarfseinflussfaktoren verwalten

Die App „Bedarfseinflussfaktoren verwalten“ erlaubt die Anlage, Zuordnung und Verwaltung von Bedarfseinflussfaktoren (BEFs / DIFs), um die von Unified Demand Forecast (UDF) bereitgestellte Prognose zu verbessern.

In dieser App können BEF-Zuordnungen angelegt werden, diese bestehen aus einem BEF, der für einen bestimmten Zeitraum einem oder mehreren Produkten und Lokation/en zugeordnet wird.

Während dieser Gültigkeitszeiträume wird davon ausgegangen, dass sich der BEF auf den Absatz der zugeordneten Produkte an den zugeordneten Standorten auswirkt.

Ein Beispiel hierzu wäre ein einmaliges Ereignis (z.B Fußball WM), das den Verbrauch der Kunden beeinflusst. Hier muss entsprechend eingegriffen werden, da diese einzigartigen BEFs nicht standardmäßig im Algorithmus von UDF berücksichtigt werden. Somit muss, soweit ein solches Ereignis noch nicht in der bisherigen Modellierung inbegriffen ist, ein entsprechender BEF erstellt werden.

Adjust Forecast / Prognose anpassen

Die App „Prognose anpassen“ ermöglicht die Feinjustierung der von UDF erzeugten Systemprognose. Diese Prognosekorrektur wird bei der Bereitstellung von Bedarfsprognosen über einen RFC-Funktionsbaustein an das SAP Forecasting and Replenishment System in der Ergebnismenge berücksichtigt.

Die Berechnung der Systemprognose erfolgt in der Regel auf der Grundlage von historischen Umsatzdaten, der modellierten Umsatzhistorie und vordefinierten vergangenen und zukünftigen Bedarfseinflussfaktoren (BEFs) wie zum Beispiel Aktionen, saisonalen Wetterbedingungen oder Kalenderereignissen. In unvorhergesehenen Situationen ist die Systemprognose jedoch möglicherweise mit den aktuell bekannten BEFs nicht zu erklären, da zusätzliche externe Einflüsse ins Spiel kommen.

In solchen Situationen kann über diese App die Systemprognose angepasst werden. Dabei kann zwischen verschiedenen Arten von Prognosekorrekturen gewählt werden.

Dies ermöglicht eine direkte Simulation von Prognosekorrekturen und eine entsprechende Analyse der Auswirkungen verschiedener Anpassungen.

Anschließend können für zukünftige Prognosen die getätigten Prognosekorrekturen übernommen werden.

Fazit

Zusammen ermöglichen diese drei Apps die umfassende Analyse und Anpassung von mit UDF erzeugten Prognosen. Technische Details zu den Apps können über die entsprechenden Links unter dem Kapitel „Welche FIORI Apps gibt es?“ abgerufen werden. Sollten Sie Interesse oder Fragen haben, kommen Sie jederzeit auf uns zu! Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter.